. .

Stetten stellt sich vor

Die Weite des Sees, schnell wechselnde Wetterstimmungen und das mediterrane Flair muss schon den Römern gefallen haben, als sie sich hier ansiedelten und die Reben gleich mitbrachten.

Inmitten des größten zusammenhängenden Weinbaugebiets am Bodensee zwischen Hagnau und Meersburg liegt Stetten malerisch eingebettet zwischen Rebhängen, Obstanlagen, Kornfeldern und Wald.


Mit knapp über 1.000 Einwohnern ist Stetten die kleinste selbständige Gemeinde im Bodenseekreis.

Stetten besitzt zwischen Meersburg - Haltnau und Hagnau, einen eigenen, frei zugänglichen Strandabschnitt mit einer Länge von 1100 Metern. Hier finden sich noch urwüchsige, naturnahe Strandbereiche mit gemütlichen Badeplätzen im Schatten alter Bäume, die dazu einladen, die Seele baumeln zu lassen.

 
Stetten Heute (Copyright Mende)
 

Insgesamt umfasst das Gemeindegebiet 430 Hektar und erstreckt sich vom Bodenseeufer bis zu den Gemarkungsgrenzen Hagnau, Markdorf - Ittendorf und Meersburg. Der Ort liegt 470 Meter über NN.

Geprägt ist Stetten hauptsächlich vom Obst- und Weinbau, der im Wechsel der Jahreszeiten auch den landschaftlichen Reiz ausmacht. Im Frühjahr können unsere Gäste die farbenprächtige Apfelblüte hoch über dem Bodensee genießen, tausende Bäume stehen in voller Blüte.

Im Sommer ist das ausgesprochen südliche Flair des Sees zu spüren. Stettens Strand lockt zum Baden und Sonnen. Wenn die Blätter bunt werden, herrscht Hochbetrieb in den Weinbergen und Obstanlagen. Die Ernte der Obstbauern und die Lese der Winzer wird mit dem "Stettener Herbst" gefeiert. Auch im Winter bietet die Landschaft am See ihre Reize: Stille, Schnee und weite Blicke über den See und die Landschaft.


 

Urkundlich erwähnt wurde Stetten bereits im Jahr 752, als ein gewisser Mothari seine Güter zu "Altstadi" (Stetten) dem Kloster zu St. Gallen schenkte. Dies war der Anlass für die große 1250 - Jahrfeier der Gemeinde.

Stetten ist sehr zentral gelegen. An das Verkehrsnetz ist die Gemeinde direkt durch die beiden Bundesstraßen 31 (Freiburg - Lindau) und 33 (Konstanz / Fähre / Meersburg - Ravensburg) angebunden.

Mit dem in 30-minütigen Abstand fahrenden Bus auf der Seelinie erreicht man schnell zahlreiche Nachbargemeinden entlang des Bodenseeufers.

 


Alte Ansicht der Gemeinde Stetten